Online vergleichen und sparen
Zürich, 10.03.2016

Wer Ende Jahr den Kündigungstermin für die Krankenkasse verpasst hat, erhält jetzt eine zweite Chance, um sich tiefere Prämien zu sichern. Diese Sonderregelung gilt aber nur für Versicherte im Standardmodell und mit der Basis-Franchise von 300 Franken bei Erwachsenen und jungen Erwachsenen und 0 Franken bei Kindern. Versicherte im Standardmodell - ohne Hausarzt-, HMO- oder Telmedmodelle - und Grundfranchise können bis Ende März die Krankenkasse kündigen auf den 1. Juli 2016 und zu einer günstigeren Kasse wechseln.

Verivox Schweiz hat berechnet, dass von dieser Sonderregelung rund 1,6 Millionen Versicherte profitieren und im zweiten Halbjahr 2016 gesamthaft über eine halbe Milliarde Franken an Prämien sparen können. Für den einzelnen Versicherten ergeben sich Prämieneinsparungen von mehreren Hundert Franken für die Periode von Juli bis Dezember.

Ein Wechsel des Versicherungsmodells oder der Franchise ist zu diesem Zeitpunkt nicht möglich. Im Herbst kann dann auch das Versicherungsmodell gewechselt und die Franchise optimiert werden. 

Die Krankenkasse wechseln ist einfach und problemlos, da die Leistungen gesetzlich vorgeschrieben und somit bei allen Anbietern gleich sind. Die Preise aber unterscheiden sich unter den Anbietern beträchtlich.

Und so geht der Wechsel: Prämien und Offerten im Krankenkassenvergleich anfordern. Das Angebot, das am besten passt, wählen, Antrag für die neue Krankenkasse ausfüllen, unterschreiben und der neuen Krankenkasse schicken. Die bisherige Krankenkasse braucht ein Kündigungsschreiben, dass man per 30.6.2016 aus der Kasse austrete und zu einem anderen Anbieter wechselt. Den Kündigungsbrief unbedingt per Einschreiben schicken.

Die Kündigung muss bei der bisherigen Krankenkasse  bis am 31. März 2016 eingetroffen sein, damit der Wechsel zum 1. Juli 2016 gültig ist. Da die Osterfeiertage dieses Jahr auf Ende März fallen, lohnt es sich, die Kündigung frühzeitig abzuschicken. Damit ist der Wechsel erledigt. Die neue Krankenkasse teilt der bisherigen Krankenkasse den Wechsel mit. Bitte beachten: Ausstehende Prämienzahlungen machen den Wechsel unmöglich.

Jetzt günstige Krankenkasse finden!