Schweizer Franken mit Taschenrechner
Zürich, 05.12.2016

Wer den Wechsel der Krankenkasse verpasst hat, kann immerhin noch seine Franchise anpassen – allerdings nur nach oben.

Ende November ist Schluss. Wer seine Krankenkasse bis jetzt nicht gekündigt hat, muss ein Jahr bei seiner bisherigen Versicherung bleiben. Eine letzte Sparmöglichkeit gibt es aber: Alle Versicherten können ihre Franchise bis zum 31. Dezember erhöhen und damit viel Geld sparen.

Wer grundsätzlich gesund ist und mit wenigen Gesundheitsausgaben im nächsten Jahr rechnet, sollte diesen Schritt unbedingt in Betracht ziehen. Denn je höher die Franchise, desto grösser der Rabatt.

50 Prozent Rabatt
Mit den so genannten Wahlfranchisen lässt sich viel Geld sparen. Am meisten Rabatt gibt es auf die 2500er-Franchise. Die Versicherung gewährt Personen, die diese Franchisenstufe wählen, bis zu 50 Prozent oder maximal 1540 Franken Rabatt.

Selbst für Personen, die bis zu 1500 Franken für ihre Gesundheit ausgeben, ist somit die höchste Franchise von 2500 Franken lohnenswert.

Ausnahme: Bei Kindern sollte man bei der Standard-Franchise von 0 Franken bleiben.

Jetzt vergleichen und bis zu 50 Prozent weniger zahlen.

Siehe auch News zu «Sparen mit hohen Franchisen»

Weitere Informationen