Bier und Brezel auf dem Oktoberfest
Zürich, 15.09.2016

Das Oktoberfest in München zieht jedes Jahr rund 6 Millionen Besucher an. Besonders bei den Schweizern ist die grosse Sause im Nachbarland sehr beliebt. So belegen sie bei den ausländischen Gästen zusammen mit den Amerikanern und Italienern den ersten Platz mit je 12 Prozent.

Reise nach München

Bus, Bahn, Flugzeug: Die Qual der Wahl bei der Anreise

Wie komme ich am günstigsten nach München? Das Konsumentenportal Verivox hat die besten Preise von Fernbus-Anbietern, von der Bahn und mit dem Flugzeug herausgesucht. Allerdings gilt bei allen Anbietern: Die Preise für die Verbindungen ändern sich ständig. Je nach Buchungszeitpunkt gilt ein anderer Preis. Berücksichtigt wurde dabei die Strecke Zürich – München.  Angenommen wurde jeweils, dass man am Freitag nach München fährt und am Sonntag nach Zürich zurückkehrt.

Am günstigsten ist der Fernbus. Auf der Strecke zwischen Zürich und München sind vor allem die grünen Flixbus-Fernbusse und die IC-Busse der Deutschen Bahn unterwegs. Die IC-Busse fahren in Zusammenarbeit mit den SBB. Bereits ab 53 Franken gibt es die Hin- und Rückfahrt. Interessant: Zu Randzeiten sind die Busse manchmal günstiger. Bei Flixbus gibt es schnellere und langsamere Busse. Der langsamere Bus ist manchmal ein paar Franken günstiger.

Für 104 Franken sind Sparbillete der SBB für die Zugfahrt erhältlich. Der Normalpreis mit Halbtax-Abo beträgt 121 Franken. Am teuersten ist Swiss, der günstigste Hin- und Rückflug kostet 317 Franken.

Die günstigsten Wege nach München

 

16. bis 18. September

23. bis 25. September

30. September bis 02. Oktober

Flixbus

Ab CHF 58.50

Ab CHF 53.00

Ab CHF 95.00

IC Bus

Ab EUR 69.80

Ab EUR 64.80

Ab EUR 69.80

Bahn

Ab CHF 104.00

Ab CHF 104.00

Ab CHF 104.00

Swiss

Ab CHF 587.00

Ab CHF 397.00

Ab CHF 317.00

Quelle: Verivox

Stand: 13.9.2016

 

Die besten Roaming-Pakete

Die Wahrnehmung der Welt durch die Linse

Schaut man Bilder von Grossveranstaltungen an, werden viele Gesichter von Smartphones überdeckt. Die Welt wird durch die Linse wahrgenommen. Gerade beim Oktoberfest will man im Dirndl oder in der Lederhose eine gute Figur machen und natürlich auch die Freunde daran teilhaben lassen. Es wird also gefilmt, gesnappchattet und fotografiert was das Zeug hält.

Fast niemand will sich nur wegen hohen Roaming-Kosten oder einer Begrenzung der Roaming-Daten einschränken. Daher hat das Konsumenten-Portal Verivox für alle Wiesn-Besucher 3 gute Angebote aus dem Tarifdschungel gefischt:

Bedenkenlos Surfen und Videos verschicken

Grundsätzlich gilt, dass man nicht einfach im Ausland lossurfen sollte. Wer ein Handy-Abo hat, bei dem Datenroaming inklusive ist, sollte überprüfen, ob die enthaltene Datenmenge schon aufgebraucht ist. Falls dies der Fall ist oder man ein Handy-Abo ohne Datenroaming oder ein Prepaid-Angebot hat, unbedingt ein Datenpaket buchen. Für ein Wochenende am Oktoberfest sollte die Datenmenge von 200 MB völlig ausreichen. 

Datenroaming-Pakete für Deutschland

Anbieter

Preis

Datenmenge

Swisscom

15.00

200 MB

Sunrise

9.90

100 MB

Salt

15.00

200 MB

Quelle: Verivox

Pakete von Swisscom und Sunrise können online (im Browser einfach cockpit.swisscom.ch bzw. cockpit.sunrise.ch eingeben) gekauft werden. Dies funktioniert auch im Ausland; die Nutzung des Cockpits ist kostenlos. Weiterer Tipp: Im Cockpit können Kunden einstellen, dass sie nur mit Datenpaketen surfen möchten. So fallen sie nicht in den teuren Standardtarif.

Salt-Kunden müssen zunächst eine Roaming-Option buchen, ehe sie ein Datenpaket aufschalten können. Die Roaming-Option ist telefonisch oder per SMS buchbar, das Datenpaket kann online bestellt werden.

Jetzt passendes Angebot finden: Handy Abo Vergleich