Gruppe junger Leute sitzen an der Straße und surfen im Web
Zürich, 29.03.2017

«Wingo Fair Flat» heisst das neueste Handy-Abo von Swisscom. Das Konsumenten-Portal Verivox hat das neue Abo analysiert.

Die Grundgebühr des neuen Wingo-Abos beträgt 25 Franken. Für diesen Preis erhalten die Kunden eine Flatrate für Anrufe und SMS in alle Schweizer Netze. Ausserdem ist 1 Gigabyte Internet inklusive. Jedes weitere Gigabyte kostet 5 Franken. Der Clou: Der Kunde zahlt im Monat maximal 55 Franken. Bisher kostete das Wingo-Abo mit Flatrate ebenfalls 55 Franken. Bei Wingo handelt es sich um ein Angebot von Swisscom auf dem Swisscom-Netz.

 

Für Wenig- und Vielnutzer

Das neue Handy-Abo der Swisscom ist sowohl für Wenig- wie auch für Vielnutzer attraktiv. «Wer nicht permanent Videos oder Musik streamt, zahlt nur 25 Franken pro Monat. Aber auch wer mehr Daten überträgt, muss sich keine Sorgen machen. Mehr als 55 Franken im Monat zahlt er nie», erklärt Ralf Beyeler, Telecom-Experte des Konsumenten-Portals Verivox.

 

«Wingo ist sehr kundenfreundlich, denn das Abo passt sich automatisch dem Nutzerverhalten an. Wer in einem Monat sehr viele Daten überträgt, zahlt auch nur in diesem Monat etwas mehr», erklärt Ralf Beyeler. Und ergänzt: «Niemand muss sich bei ‘Wingo Fair Flat’ überlegen, was er braucht. Ein Abo, das für alle Nutzer interessant ist».

 

Das Konsumenten-Portal Verivox hat «Wingo Fair Flat» für drei Nutzerprofile analysiert:

 

Profil 1: «Digital Native»

Der «Digital Native» braucht sein Gerät fast ausschliesslich für das mobile Internet und telefoniert lediglich 15 Minuten im Monat. Da er stundenlang Videos und Musik streamt, benötigt er eine «echte Flatrate» für schnelles Internet.

 

Angebot für «Digital Native»

Netz

Typ

Monatliche Gesamtkosten1

Coop Mobile Swiss Flat + unlimitiertes Datenpaket

Salt

Abo

55

Wingo Fair Flat

Swisscom

Abo

55

Yallo Fat

Sunrise

Abo

58

Sunrise Freedom Relax

Sunrise

Abo

65

Salt Plus Swiss2

Salt

Abo

69

Swisscom inOne Mobile S2(ab April)

Swisscom

Abo

80

Quelle: Verivox   Stand: 29. März 2017

 

Profil 2: «Normalo»

Der «Normalo» telefoniert jeden Monat während 100 Minuten, verschickt 30 SMS und überträgt maximal 1 GB Daten.

 

Angebot für «Normalo»

Netz

Typ

Monatliche Gesamtkosten1

Wingo Fair Flat

Swisscom

Abo

25

Aldi Suisse Mobile Smart Flat

Sunrise

Prepaid

28

M-Budget Maxi One

Swisscom

Abo

29

Salt Das Abo Swiss

Salt

Abo

29

Yallo Swiss

Sunrise

Abo

29

Coop Mobile Swiss Flat

Salt

Abo

30

Sunrise Prepaid Budget 15 + Prepaid Surf XL

Sunrise

Prepaid

30

UPC Mobile Unlimited 2000

Salt

Abo

35

Swisscom inOne Mobile Light2(ab April)

Swisscom

Abo

46

Quelle: Verivox   Stand: 29. März 2017

 

Profil 3: «Wenignutzer»

Der «Wenignutzer» telefoniert monatlich 30 Minuten, verschickt 10 SMS und überträgt 200 MB Daten.

Angebot für «Wenignutzer»

Netz

Typ

Monatliche Gesamtkosten1

Sunrise Prepaid Budget 10

Sunrise

Prepaid

10

Coop Mobile Prix Garantie

Salt

Prepaid

12

M-Budget Mobile Prepaid mit MyCountry + Datenpaket

Swisscom

Prepaid

14

UPC Mobile Unlimited 500

Salt

Abo

25

Wingo Fair Flat

Swisscom

Abo

25

Salt Plus Start2/ Salt Das Abo

Salt

Abo

29

Swisscom inOne Mobile Light (ab April)

Swisscom

Abo

38

Quelle: Verivox   Stand: 29. März 2017

Fazit: In allen drei Profilen schneidet «Wingo Fair Flat» am günstigsten ab. Lediglich der Wenignutzer fährt mit einigen Prepaid-Angeboten besser.

 

Ein grosser Vorteil des Wingo-Abos: Es gibt keine Mindestvertragsdauer. Ist der Kunde nicht mehr zufrieden, kann er umgehend den Anbieter wechseln. Ähnlich kundenfreundlich sind auch Sunrise und M-Budget, während Salt, Swisscom und Yallo auf langlaufende Verträge setzen.

 

Roaming kostet zusätzlich

Im Handy-Abo ist kein Roaming enthalten – anders als bei vielen anderen Angeboten im Schweizer Markt. Allerdings ist die Preisdifferenz so gross, dass viele Konsumenten trotz separat verrechneten Roaming-Gebühren mit Wingo immer noch deutlich weniger zahlen.

 

Das Wingo-Abo kann ausschliesslich online gekauft werden, der Kundendienst berät ebenfalls online. Bei Bedarf kann man jedoch eine kostenpflichtige Hotline anrufen. «Für Kunden, die für die Beratung oder bei Problemen in einem Geschäft vorbei gehen wollen, ist Wingo also nicht geeignet», sagt Beyeler.

 

Konsumenten, die gerne mit ihrem Smartphone aus der Schweiz ins Ausland telefonieren, ist Wingo ebenfalls nicht passend. Für diese Kunden gibt es von verschiedenen Anbietern, zum Beispiel Salt oder Yallo, wesentlich attraktivere Angebote.

 

Anmerkungen zu den Berechnungen:
Durchschnittliche Anrufdauer: 2 Minuten pro Anruf. Die Netzabdeckung und die Datengeschwindigkeit sind je nach Anbieter unterschiedlich. Es wurden nur Angebote mit einer Internet-Geschwindigkeit von mindestens 2 MBit/s berücksichtigt. Nicht berücksichtigt wurden Kombi-Rabatte. Verteilung der Gesprächsminuten: 28% ins Festnetz, 30% ins Swisscom-Mobilfunknetz, 10% ins Sunrise Mobilfunknetz, 10% ins Salt Mobilfunknetz, zusätzlich 22% ins eigene Netz.

Berücksichtigt wurde das jeweils günstigste Angebot der vier grossen Telecom-Anbieter Swisscom, Sunrise, Salt und UPC sowie einige weitere Produkte.

1 Die monatlichen Gesamtkosten beinhalten Grundgebühren für das Abo und allfällige Optionen bzw. Pakete sowie nutzungsabhängig verrechnete Gebühren (Minuten, SMS).
2 Kunde erhält ein Smartphone zu einem vergünstigten Preis.