Mann liegt auf Sofa und benutzt sein Tablet
Zürich, 21.11.2016

Kunden von Swisscom, die ein Kombi-Abo «Vivo XS» oder «Vivo S» haben, erhalten ab sofort eine doppelt so hohe Internet-Geschwindigkeit. Mit dem «Vivo XS»-Abo gibt es neu 20 MBit/s, mit dem «Vivo S»-Abo neu 40 MBit/s. Wer kein Festnetz will, bezahlt im Monat 59 bzw. 79 Franken. Mit einem kleinen TV-Recorder sind es 15 Franken mehr. Bei Swisscom ist TV im «Vivo-Paket» inklusive.

Zeitgleich erhöht auch Sunrise die Internet-Geschwindigkeit: Neu gibt es 40 statt bisher 30 MBit/s für 45 Franken im Monat. Im Abo-Preis ist ein Festnetz-Anschluss inklusive.

Nach UPC bieten auch Swisscom und Sunrise 40 MBit/s
Die Erhöhung der Geschwindigkeit ist nach Einschätzung von Ralf Beyeler, Telecom-Experte von Verivox, auf die neuen Angebote von UPC (ehemalige Cablecom) zurückzuführen. Sowohl Swisscom, Sunrise wie UPC haben jetzt Produkte mit 40 Mbit/s im Angebot.

Verivox hat die geänderten Produkte mit der Konkurrenz verglichen. Meistens verkaufen die Telecom-Anbieter einen Internet-Anschluss als Teil eines Pakets. Deshalb hat Verivox drei Nutzerprofile erstellt: Erstens für einen Nutzer, der lediglich einen Internet-Anschluss benötigt. Zweitens für einen Nutzer, der sowohl Internet wie TV benötigt. Drittens für einen Nutzer, der zusätzlich auch Fernsehsendungen aufzeichnen will.

Berücksichtigt wurde jeweils das günstigste Angebot der drei grossen Anbieter Swisscom, UPC und Sunrise sowie ein weiteres günstiges Angebot von einem kleineren Anbieter.

Ralf Beyeler, Telekom-Experte Konsumenten-Portal Verivox

Jetzt das passende Angebot im Telekom-Vergleich finden.

  • Verivox hat verglichen, was Kunden bezahlen, die sowohl im Internet surfen (mit 40 MBit/s) als auch zu Hause gängige TV-Sender aufzeichnen wollen. Voraussetzung für den Vergleich ist, dass der Recorder eine Aufnahmezeit von mindestens 50 Stunden hat. 

    Angebot Monatliche Gesamtkosten Internet-Geschwindigkeit Recorder, Anzahl Stunden in HD Bemerkungen
    Teleboy Home 60 MBit/s 59.00 60/60 1'000 Stunden TV-Empfang über Apple-TV Box
    Sunrise Home Internet Start mit TV Comfort 70.00 40/40 bzw. 40/8 * 60 Stunden inkl. Festnetz-Anschluss
    UPC Connect & Play 50 89.00 50/5 90 Stunden inkl. Festnetz-Anschluss
    Swisscom Vivo S mit Swisscom-TV 2.0 Basic 94.00 40/40 bzw. 40/8 * 60 Stunden ohne Festnetz-Anschluss

    * Bei Internet-Abos, die über eine Kupferleitung laufen, ist die Geschwindigkeit für das Übertragen ins Internet langsamer.

    Hinweis zur Tabelle: Die Internetgeschwindigkeit ist in MBit/s angegeben. Die erste Zahl gibt an, mit welcher Geschwindigkeit Daten aus dem Internet übertragen werden (Downstream), die zweite Zahl gibt an, mit welcher Geschwindigkeit Daten in das Internet übertragen werden (Upstream).

    Hier bietet Teleboy das günstigste Angebot an. Swisscom ist 35 Franken teurer als Teleboy. Auffällig: Sunrise und Teleboy bietet mit  1’000 Stunden Aufnahmekapazität den grössten Recorder an. Auch von Swisscom und Sunrise gibt es ein TV-Produkt, mit dem die Kunden 1’200 Stunden Sendungen aufnehmen können. Allerdings kostet dieses bei Swisscom mindestens 114 Franken im Monat, bei Sunrise 80 Franken. 

  • Verivox hat verglichen, was Kunden bezahlen, die sowohl im Internet surfen (mit 40 MBit/s) als auch zu Hause gängige TV-Sender schauen wollen. 

    Angebot Monatliche Gesamtkosten Internet-Geschwindigkeit Bemerkungen
    UPC Connect 40 49.00 40/4 inkl. Festnetz-Anschluss, TV-Empfang direkt über TV-Gerät ohne Box
    Teleboy Home 60 MBit/s 59.00 60/60 TV schauen am Fernsehgerät über Apple-TV Box
    Sunrise Home Internet Start mit TV Start 70.00 40/40 bzw. 40/8 * inkl. Festnetz-Anschluss
    Swisscom Vivo S mit Swisscom TV 2.0 light 79.00 40/40 bzw. 40/8 * ohne Festnetz-Anschluss

    * Bei Internet-Abos, die über eine Kupferleitung laufen, ist die Geschwindigkeit für das Übertragen ins Internet langsamer.

    Hinweis zur Tabelle: Die Internetgeschwindigkeit ist in MBit/s angegeben. Die erste Zahl gibt an, mit welcher Geschwindigkeit Daten aus dem Internet übertragen werden (Downstream), die zweite Zahl gibt an, mit welcher Geschwindigkeit Daten in das Internet übertragen werden (Upstream).

    Diese Kunden fahren derzeit bei UPC am günstigsten. Die anderen Anbieter sind erheblich teurer. Bei Swisscom bezahlt dieser Kunde 30 Franken mehr als bei UPC.

  • Dieser Konsument will nur einen Internet-Zugang, aber weder Festnetz-Anschluss noch TV. Bei einigen Angeboten sind diese Dienste inklusive, der Kunde muss daher mitbezahlen, auch wenn er die Produkte gar nicht braucht. Verivox hat verglichen, was ein Internet-Anschluss mit 40 MBit/s kostet. 

    Angebot Monatliche Gesamtkosten Internet-Geschwindigkeit Bemerkungen
    Sunrise Home Internet Start 45.00 40/40 bzw. 40/8* inkl. Festnetz-Anschluss
    UPC Connect 40 49.00 40/4 inkl. Festnetz-Anschluss und TV-Empfang (direkt über TV)
    iWay 49.00 40/40 über Glasfaser, zum Beispiel in der Stadt Zürich
    Swisscom Vivo S 79.00 40/40 bzw. 40/8* inkl. TV-Box, ohne Festnetz-Anschluss

    * Bei Internet-Abos, die über eine Kupferleitung laufen, ist die Geschwindigkeit für das Übertragen ins Internet langsamer.

    Hinweis zur Tabelle: Die Internetgeschwindigkeit ist in MBit/s angegeben. Die erste Zahl gibt an, mit welcher Geschwindigkeit Daten aus dem Internet übertragen werden (Downstream), die zweite Zahl gibt an, mit welcher Geschwindigkeit Daten in das Internet übertragen werden (Upstream).

    Fazit: Der Vergleich zeigt deutliche Unterschiede. Sunrise ist am günstigsten, UPC und iWay sind nur ein paar Franken teurer. Swisscom ist 34 Franken teurer als Sunrise. Auffällig ist, dass bei UPC die Internet-Geschwindigkeit für das Übertragen ins Internet massiv langsamer ist als bei der Konkurrenz.

    Swisscom hat auch Internet-Only-Abos
    Swisscom hat übrigens auch zwei Produkte für den Internet-Zugang im Angebot, bei denen weder ein Festnetz-Anschluss noch ein TV-Abo inklusive ist. Allerdings sind diese Produkte nicht günstig: Mit einer Geschwindigkeit von 50 MBit/s kostet das Internet-Abo 79 Franken, mit einer Geschwindigkeit von 250 MBit/s 99 Franken. Bei diesen beiden Produkten erhöht Swisscom die Geschwindigkeit nicht. Der Upstream (Daten ins Internet übertragen) ist mit 10 bzw. 50 MBit/s sehr stark eingeschränkt. Von der Konkurrenz gibt es wesentlich schnellere Angebote für weniger Geld.

    Langsamere Abos reichen oft aus
    Für viele Konsumenten ist übrigens auch ein Internet-Zugang mit 10 bis 20 MBit/s ausreichend schnell. Dies insbesondere bei Haushalten ohne Kinder. Ein Abo mit 10 MBit/s gibt es bereits für unter 30 Franken, 30 MBit/s für unter 40 Franken.