Mobile Payment with Phone
Zürich, 12.12.2018

Seit gestern ist Apple Pay auch in Deutschland nutzbar. Kunden in der Schweiz können den Dienst schon seit längerem nutzen. Im Gegensatz zu unseren nördlichen Nachbarn bieten jedoch erst wenige Anbieter die Möglichkeit, mit iPhone und Apple Watch zu bezahlen. Verivox.ch hat genauer hingeschaut und verglichen, wo Apple Pay am günstigsten zu haben ist.

Noch gibt es erst wenige Anbieter in der Schweiz, mit denen sich Apple Pay nutzen lässt. Dazu gehören Bonus Card, boon von Wirecard, Cornèrcard, Swiss Bankers und Swisscard.

Wir sind Verivox.
Das einfachste Vergleichsportal der Schweiz.

Apples Streit mit den Banken

Auffällig ist, dass die Kreditkarten der grössten Schweizer Banken Apple Pay nicht unterstützen. Der Grund dafür liegt darin, dass die Banken mit Twint ein eigenes Bezahlsystem fürs Handy entwickelt haben und darüber mit Apple im Streit liegen. Apple lässt Twint nicht auf die NFC-Schnittstelle zugreifen, was das Bezahlen für Twint-Kunden umständlicher macht. Im Gegenzug weigern sich die grössten schweizer Banken momentan, Apple Pay für ihre eigenen Kreditkarten anzubieten. Der Streit eskaliert inzwischen so sehr, dass sich Apple und die Banken gegenseitig angezeigt haben. Es laufen kartellrechtliche Verfahren, deren Ausgang noch ungewiss ist. Bis dieser Konflikt entschieden ist, muss man sich nach einer Alternative umsehen, wenn man Apple Pay in der Schweiz nutzen möchte.

Noch unterstützen nur wenige Kreditkarten Apple Pay

Zurzeit gibt es fünf Kreditkartenanbieter, welche Apples mobilen Bezahldienst ermöglichen: Bonus Card, boon von Wirecard, Cornèrcard, Swiss Bankers und Swisscard. Die Jahresgebühren der Karten unterscheiden sich teilwiese deutlich, weshalb es sich lohnt, die Angebote zu vergleichen. Als einzige Gratiskreditkarte sticht die Cashback World Kreditkarte von Swisscard heraus.
Bei allen Anbietern ist bargeldloses Zahlen in der Schweiz kostenlos. Wer jedoch mit der Kreditkarte Bargeld abheben möchte oder wer die Karte oft im Ausland verwendet, der sollte unbedingt auf die weiteren Gebühren achten.

Kreditkarten, die Apple Pay nutzen können
Karte Anbieter Jahresgebühr CHF
Cashback World Mastercard/Visa Swisscard gratis
Simply VISA Card Bonus Card 30.00
VISA Bonus Card Classic Bonus Card 48.00
mydrive World Mastercard Standard Swisscard 50.00
mydrive World Mastercard Gold Swisscard 100.00
World Mastercard Standard Swisscard 100.00
Swiss Miles + More Classic Swisscard 120.00
American Express Card Swisscard 140.00
VISA Bonus Card Gold Bonus Card 144.00
Cornercard Gold Cornèrcard 190.00
World Mastercard Gold Swisscard 200.00
Swiss Miles + More Gold Swisscard 220.00
American Express Gold Card Swisscard 300.00
World Mastercard Platinum Swisscard 500.00
Swiss Miles + More Platinum Swisscard 700.00
American Express Platinum Card Swisscard 850.00

Alternativen zu Apple Pay – Google, Samsung, Fitbit & Garmin

Apple ist längst nicht mehr der einzige Anbieter, welcher mobiles Zahlen mit dem Handy ermöglicht. Wer kein iPhone besitzt, hat mit einem Samsung-Handy eine ähnliche Bezahlmöglichkeit. Alle von Verivox.ch verglichenen Kreditkarten können ebenfalls mit Samsung Pay genutzt werden.
Zusätzlich bieten auch die Cembra Money Bank das Bezahlen mit Samsung Pay an. Die Gebühren für deren Kreditkarten betragen CHF 75.00 (Cembra Mastercard Premium) bzw. 135.00 (Cembra Mastercard Gold) im Jahr.
Von Cembra wird auch die Cumulus Mastercard World herausgegeben. Diese Kreditkarte hat keine Jahresgebühr und ist ebenfalls mit Samsung Pay kompatibel.
Wer eine Smartwatch von Fitbit oder Garmin besitzt, hat auch die Möglichkeit mit Fitbit Pay beziehungsweise Garmin Pay zu bezahlen. Auch diese mobile Zahlungslösung kann mit allen von uns verglichenen Kreditkarten genutzt werden. Bisher noch nicht in der Schweiz verfügbar ist Google Pay.

Weitere Informationen