Kinderärztin spricht mit Mädchen, das einen Teddybären in der Hand hält
Zürich, 08.10.2018

Im Herbst ist es wieder Zeit, sich mit der Krankenkasse zu beschäftigen. Und auch dieses Jahr steigen die Preise für unsere Gesundheitsversorgung wieder an. Die Krankenkassen-Experten von Verivox.ch haben für Sie ein paar einfache Tipps zusammengetragen, mit welchen Sie sparen können.

In diesen Tagen trifft bei Herr und Frau Schweizer wieder ein Brief von der Krankenkasse ein mit der Police für die Prämien 2019. Und manch einer wird sich beim Öffnen die Frage stellen: Zahle ich vielleicht zu viel für meine Krankenkasse?

Die Gesundheit ist uns Schweizerinnen und Schweizern wichtig. Umso wichtiger ist es, dass jeder eine passende Krankenkasse hat. Es lohnt sich also die persönliche Situation genauer anzuschauen. Je nachdem gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, um Prämien zu sparen.

Ich bin zufrieden mit dem Service meiner Kasse und möchte bei dieser bleiben. Wie kann ich trotzdem sparen?

Überlegen Sie sich, welches die passende Franchise für Ihre Situation ist. Die Franchise ist eine Kostenbeteiligung an den entstandenen Kosten für eine Behandlung. Wer gesund ist und nur selten zum Arzt geht, kann eine hohe Franchise wählen. In vielen Fällen ist die 2‘500er-Franchise das günstigste Angebot. Als Richtwert gelten Gesundheitskosten von weniger 2‘000 Franken im Jahr. Wer jährlich mehr als diesen Betrag für Arztrechnungen ausgibt, für den lohnt sich in der Regel die Standard-Franchise von 300 Franken.

Aber immer daran denken: Die Franchise ist eine Kostenbeteiligung. Am besten legt man das Geld in der Höhe der Franchise zur Seite, damit im unerwarteten Fall auch höhere Krankheitskosten bezahlt werden können.

Ich vertraue meinem Hausarzt. Ich würde die Kasse wechseln, wenn ich beim gleichen Arzt bleiben kann.

Viele Krankenkassen bieten in der Grundversicherung so genannte alternative Versicherungsmodelle an. Die Versicherten erhalten dabei einen Prämienrabatt, wenn Sie bereit sind auf die freie Arztwahl zu verzichten. Wenn Sie einen Hausarzt haben, dem Sie vertrauen, dann können Sie ein Hausarztmodell wählen. Dabei verpflichten Sie sich, immer zuerst zu Ihrem gewählten Hausarzt zu gehen.
Tipp: Einige Krankenkassen bieten Hausarztmodelle mit eingeschränkter Arztliste an. Prüfen Sie, ob Ihr Hausarzt auf der Liste der Krankenkasse ist. Dies finden Sie entweder über Ihren Hausarzt oder über Ihre Krankenkasse heraus. So können Sie unter Umständen noch mehr Prämien sparen.

Mir geht es nur um den Preis, wie finde ich das günstigste Angebot?

Alle Krankenkassen in der Schweiz sind vom Gesetz her verpflichtet, in der Grundversicherung die gleichen Leistungen zu erbringen. Es spielt also keine Rolle, bei welcher Kasse man versichert ist, die Kosten werden stets zu gleichen Teilen übernommen. Welche Kasse an Ihrem Wohnort die günstigste ist, sehen Sie einfach und unkompliziert mit unserem Online-Vergleich.

Weitere Informationen