Mann im Café am Smartphone

Es ist ein Albtraum, wenn das Smartphone verloren geht oder gestohlen wird. Auf einen Schlag sind die Daten weg, darunter Whats App-Nachrichten, Kontakte und Fotos. Das Smartphone verrät viel Persönliches über uns. Verschafft sich jemand anderes Zugang, betrifft der Verlust auch unsere Privatsphäre.

Sind persönliche und sensible Daten auf dem Gerät gespeichert, wird es besonders unangenehm. Dazu gehören Login-Daten für das E-Mail-Konto und zu Social Media-Plattformen (Facebook, Twitter), persönliche Fotos oder geschäftliche Daten.

1. Eigenes Smartphone anrufen
Vielleicht hat man das Gerät gar nicht verloren, sondern nur verlegt oder bei Freunden vergessen. Deshalb zuerst das eigene Smartphone anrufen. Wenn man Glück hat, klingelt das Gerät aus einer Ecke der eigenen Wohnung oder die Freundin geht ran. Vielleicht nimmt auch ein ehrlicher Finder das Gespräch entgegen und man kann eine Übergabe des wertvollen Geräts vereinbaren.

Bei iPhones und Android-Smartphones ist es auch möglich, ein Klingeln auf dem Gerät auszulösen. Dies selbst wenn das Gerät im Lautlos-Modus ist. Dazu muss man sich in der iCloud (iPhone) oder dem Gerätemanager von Google einloggen.

2. SIM-Karte sperren
Hat man das Smartphone verloren oder wurde es gestohlen, dann sollte man unbedingt sofort bei seinem Anbieter die SIM-Karte sperren lassen. Ansonsten können Dritte mit dem Smartphone telefonieren. Es ist sinnvoll, sich gleich eine neue SIM-Karte zu organisieren. Sie können dies telefonisch machen, oder Sie gehen direkt bei einem Handy-Shop vorbei und beziehen die neue SIM-Karte. Wichtig: Ausweis mitnehmen. Mit dem Wechsel der SIM-Karte ändert sich übrigens die Telefonnummer nicht. Die neue SIM-Karte kostet bei den drei grossen Netzbetreibern Swisscom, Sunrise und Salt je 40 Franken.

Wo kann ich SIM-Karte sperren und wie viel kostet es?
Anbieter Hotline Kosten Sperrung Kosten Ersatz SIM-Karte
Swisscom 0800 800 800 Gratis 40.00
Sunrise 0800 707 707 Gratis 40.00
Salt 0800 700 700 Gratis 40.00

3. Handy sperren und Daten löschen

Bei vielen Smartphones ist es möglich, ein verlorenes und gestohlenes Gerät aus der Ferne zu sperren und Daten darauf zu löschen. Voraussetzung ist, dass das Smartphone mit dem Internet verbunden ist. Wer Geschäfts-E-Mails auf seinem Smartphone nutzt, kann in der Regel das Gerät über den Arbeitgeber sperren lassen.

iPhone-Besitzer loggen sich in die iCloud ein und klicken auf «iPhone-Suche». Auf einer Landkarte werden die gefundenen Geräte angezeigt. Man kann das iPhone mit einem Klick in den «Modus verloren» setzen. Falls das Gerät gestohlen wurde, kann man auf «iPhone löschen» klicken.

Wer ein Android-Gerät (zum Beispiel von Samsung, Sony, HTC, LG) hat, nutzt den Gerätemanager von Google. Auf einer Landkarte wird angezeigt, wo sich das Smartphone befindet. Man kann es dann sperren oder löschen lassen.

4. Anzeige erstatten
Bei der Polizei Anzeige erstatten. Sinnvollerweise hat man bereits früher die IMEI-Nummer (eine eindeutige Gerätenummer, siehe weiter unten) notiert und kann die IMEI-Nummer bei der Polizei nennen.

Es ist schnell passiert, dass das Smartphone verloren geht oder gestohlen wird. Deshalb ist es sinnvoll, ein paar Vorkehrungen zu treffen.

5 Massnahmen, die Sie vor dem Verlust treffen sollten:

IMEI-Nummer notieren
Notieren Sie sich die IMEI-Nummer Ihres Geräts und bewahren Sie die Nummer an einem sicheren Ort. Damit lässt sich das Gerät identifizieren, zum Beispiel, wenn es im Fundbüro abgegeben oder von der Polizei gefunden wird. Die IMEI-Nummer finden Sie heraus, in dem Sie auf die «*#06#» anrufen. Die Nummer wird dann angezeigt.

Passwortschutz verwenden
Richten Sie Ihr Smartphone so ein, dass Sie vor jeder Nutzung ein Passwort oder einen PIN-Code eingeben bzw. sich über Ihren Fingerabdruck identifizieren lassen müssen.

Geräteverschlüsselung einschalten
Smartphones können Daten auch verschlüsselt ablegen. Dies erhöht die Sicherheit.

Ortung einrichten
Sowohl iPhones wie Android-Smartphones können einfach geortet werden. Voraussetzung ist allerdings, dass die Geräte dafür freigeschaltet werden. Wer ein iPhone nutzt, kann unter Einstellungen – iCloud – «Letzten Standort senden» aktivieren. Android-Nutzer können unter Einstellungen – Netzwerkverbindungen – Standort den Service einschalten.

Findet man das Smartphone nicht mehr, kann man das Gerät orten lassen und sich auf einer Landkarte anzeigen lassen, wo es sich befindet.

Regelmässig Daten sichern
Es ist sinnvoll, Daten wie Kontakte, Adressen, Fotos und Dokumente regelmässig auf einem anderen System zu sichern. Eine Möglichkeit ist, die Daten auf den Computer zu übertragen. Am einfachsten ist die automatische Datensicherung in der Cloud. Neben einer automatischen Sicherung kann man auch manuelle Backups einstellen.

Ralf Beyeler, Telekom-Experte Konsumenten-Portal Verivox

Weitere Informationen