Junge Leute mit Handys

Es ist praktisch und transparent. Der Kunde bezahlt einen Pauschalpreis und darf so viel telefonieren und surfen wie er will - ohne dass er Angst vor hohen Telefonrechnungen haben muss. Flatrates ermöglichen genau dies.

Viele Schweizer Mobilnetzbetreiber bieten Flatrates an. Es gibt „echte“ Flatrates, mit denen die Konsumenten beliebig viel im Internet surfen können und auch beliebig viel auf Schweizer Festnetz- und Mobilfunknummern anrufen können. Die Flatrate gilt nur in der Schweiz. Befindet sich der Konsument im Ausland (Roaming), können zusätzliche Kosten entstehen.

Nicht alle Nummern sind dabei
Die Flatrate gilt jedoch nicht für alle Anrufe. So sind in der Flatrate Anrufe auf Kundendienst- und Mehrwertdienstenummern nicht enthalten. Solche Nummern beginnen mit 084x, 0878 oder 090x.

Es gibt auch „falsche“ Flatrates, bei denen zum Beispiel die Datenmengen begrenzt sind. Oder solche, die nur für Anrufe zu bestimmten Netzen gelten. So gibt es von Swisscom Produkte, bei denen man nur zu Festnetz- und Mobilfunk-Anschlüssen von Swisscom anrufen kann. Ruft man einen Freund an, der ein Handy-Abo von Sunrise oder Salt hat, zahlt man den teuren Minutentarif.

Kleingedrucktes vorher lesen
Vor dem Kauf einer Flatrate sollte man im Kleingedruckten genau lesen, welche Dienstleistungen inklusive sind. Es gibt erstaunliche Fälle: So warb ein Schweizer Mobilfunkanbieter mit „unlimitiert in die EU telefonieren“, doch gemäss Kleingedrucktem galt die Flatrate für Anrufe in 12 EU-Länder nicht.

Rechnet sich die Flatrate für mich?
In vielen Fällen dürften Flatrate-Kunden mehr bezahlen, als wenn sie ein günstiges Handy-Abo ohne Flatrate oder ein günstiges Prepaid-Angebot nutzen. Bei zahlreichen Anbietern gibt es entsprechende Angebote bereits für unter 30 Franken im Monat, oftmals sind mindestens 1 Gigabyte Datenvolumen für das mobile Internet inklusive. Insbesondere wer mit seinem Smartphone unterwegs kaum Videos und Musik streamt, das Navi sowie die Cloud nicht benutzt, überträgt keine grossen Datenmengen. Ein Gigabyte Daten im Monat reicht dann aus.

Umgekehrt sollten Kunden, die gerne Videos und Musik streamen, das Navi und/oder die Cloud nutzen, sich für eine Flatrate entscheiden. Das Handy-Abo mit Flatrate gibt es ab rund 50 Franken. Das ist zwar deutlich mehr als andere Angebote, allerdings müssen sich die Konsumenten dann keine Sorgen machen und sich nicht einschränken. Vorsicht übrigens vor Angeboten mit „unlimitiertem Internet“. Bei vielen Angeboten wird die Geschwindigkeit nach einer bestimmten Datenmenge massiv gedrosselt. Dann können die Kunden das Smartphone kaum noch nutzen.

Die nachfolgende Tabelle zeigt einige ausgewählte Flatrates, ohne Limitierung der Datenmenge und für Anrufe in alle Schweizer Netze. 

Flatrates für unlimitierte Telefonie und unlimitierte Daten
Angebot Preis pro Monat Bemerkungen
Coop Mobile Swiss Flat 54.90 Mit Option für unlimitiertes Surfen
Wingo Fair Flat 55.00 Abo-Preis bei mehr als 7 GB/Monat
Sunrise Freedom Relax 65.00
Salt Plus Swiss 69.00
Swisscom inOne Mobile S 80.00 Internet-Geschwindigkeit: 20 MBit/s
Swisscom inOne Mobile M 100.00 Internet-Geschwindigkeit: 300 MBit/s

Tipp: Die praktische Smart Mobile-App von Verivox analysiert Ihr Telefonverhalten und zeigt Ihnen, welches Handy-Abo zu Ihnen passt.

Jetzt passendes Handy-Abo finden!

Ralf Beyeler, Telekom-Experte Konsumenten-Portal Verivox