Gruppe junger Leute sitzen an der Straße und surfen im Web

Für diese Frage gibt es kein Patentrezept: Je nach persönlichem Nutzungsverhalten ist ein anderes Handy-Abo am günstigen. Vielnutzer zum Beispiel bezahlen mit einer Flatrate unter dem Strich am wenigsten. Die Flatrate ermöglicht das Telefonieren und Surfen zu einem monatlichen Pauschalpreis. Doch eine Flatrate hat ihren Preis.

Günstige Abos unter 30 Franken
Eine „echte“ Flatrate wird ab monatlich rund 50 Franken angeboten. Viele Kunden fahren mit einem Handy-Abo ohne Flatrate am günstigsten. Bereits für unter 30 Franken gibt es entsprechende Angebote. Je nach Anbieter ist in diesem Preis eine Flatrate für Anrufe inklusive, aber die Datenmenge für einen schnellen Internetzugang ist limitiert.

Die meisten Angebote unter 30 Franken enthalten ein Datenvolumen von mindestens 1 Gigabyte (d.h. 1024 Megabyte). Das reicht für die meisten Kunden völlig aus. Denn noch immer verbrauchen viele Konsumenten pro Monat nur zwischen 200 und 500 Megabyte.

Bei Videos und Musik Flatrate-Abo kaufen
Ein Anhaltspunkt ist die Art und Weise, wie man das Smartphone benutzt: Mit News, E-Mails und Whats App werden keine grossen Datenmengen übertragen. Wer jedoch Video und Musik streamt, das Navi und/oder die Cloud unterwegs nutzt, sollte sich für eine Flatrate entscheiden.

Tipp: Die Smart Mobile-App von Verivox analysiert Deine Nutzung und sagt Dir dann, welches Handy-Abo für Dich am besten geeignet ist.

Ralf Beyeler, Telekom-Experte Konsumenten-Portal Verivox

Jetzt das passende Handy-Abo im Vergleich finden!