Mann liegt auf Sofa und benutzt sein Tablet

Handy-Abos, die mindestens 12 oder 24 Monate laufen, sind in der Schweiz weit verbreitet. Es gibt jedoch inzwischen auch Abos ohne Mindestlaufzeit. Verivox gibt einen Überblick:

Swisscom und Salt bieten Handy-Abos an, die mindestens 12 oder 24 Monate laufen. Auch wenn der Konsument ein Handy-Abo abschliesst, ohne ein neues Smartphone zu beziehen, läuft der Vertrag während mindestens 12 Monaten.

Viele Angebote ohne Mindestlaufzeit
Sunrise und UPC kennen für ihre Handy-Abos keine Mindestvertragsdauer. Bei anderen Providern gibt es ebenfalls einzelne Abos ohne Mindestvertragsdauer: So das „Das Abo ohne neues Handy“ von Salt, das Coop-Abo „Swiss Flat“ ohne Gerät, die „M-Budget Mobile One“-Abos und „Postpaid“ von Yallo.

Der Vorteil von Verträgen ohne Mindestlaufzeit ist, dass der Kunde jederzeit zu einem anderen Angebot oder einem anderen Anbieter wechseln kann. Die Kündigungsfrist von meist einem Monat oder zwei Monaten muss jedoch eingehalten werden. Wird der Vertrag vorzeitig aufgelöst und die Kündigungsfrist nicht eingehalten, kann es teuer werden. Übrigens: Auch bei Abos ohne Mindestlaufzeit gibt es Smartphones für 0 Franken. Der Kunde bezahlt den Kaufbetrag einfach in 12 oder 24 Raten ab. Wenn der Konsument den Vertrag früher kündigt, muss er die noch nicht bezahlten Raten auf einen Schlag bezahlen. Es fallen jedoch keine Zinsen und Gebühren an.

Mit Prepaid weder Mindestvertragsdauer noch Kündigungsfrist
Wichtig zu wissen: Ist die Mindestvertragsdauer vorbei, kann der Vertrag jederzeit gekündigt werden, die Kündigungsfrist muss auch hier eingehalten werden. Die Praxis, dass sich Handy-Verträge für jeweils weitere 12 Monate verlängern, gibt es in der Schweiz nicht mehr.

Prepaid-Angebote, egal von welchem Anbieter, haben grundsätzlich keine Mindestvertragslaufzeit und auch keine Kündigungsfrist. Das noch vorhandene Guthaben verfällt jedoch in der Regel.

Ralf Beyeler, Telekom-Experte Konsumenten-Portal Verivox

Jetzt das passende Handy-Abo finden!

Weitere Informationen