Autofahrt im Schnee

Tipp 1: Montieren Sie die Winterreifen rechtzeitig.

Winterreifen sind in der Schweiz grundsätzlich keine Pflicht. Trotzdem sollten Sie im Winter mit Winterreifen und im Sommer mit Sommerreifen fahren. Werden Sie im Winter mit Sommerreifen in einen Unfall verwickelt, kann die Versicherung die Leistungen kürzen.

Tipp 2: Montieren Sie neue Wischer.

Wischer zeigen bereits nach einem halben Jahr starke Abnützungserscheinungen. Montieren Sie deshalb zusammen mit den Winterpneus auch gleich neue Scheibenwischer.

Tipp 3: Halten Sie Ihr Auto trocken.

Beschlagen oder vereisen die Scheiben häufig auf der Innenseite, ist es zu feucht in Ihrem Auto. Versuchen Sie, Ihr Auto so trocken wie möglich zu halten. Nehmen Sie nasse Fussmatten am Abend zum Trocknen nach Hause.

Tipp 4: Legen Sie eine Schutzfolie auf die Windschutzscheibe.

Legen Sie eine spezielle Schutzfolie auf die Windschutzscheibe. Sie ersparen sich damit das mühsame Eiskratzen am Morgen. Karton klebt oftmals fest und eignet sich deshalb nicht als Frostschutz.

Tipp 5: Kratzen Sie die Frontscheibe vollständig frei.

Es ist kalt, die Zeit drängt und der Kratzer ist unauffindbar. Nehmen Sie sich trotzdem genügend Zeit, um die gesamte Frontscheibe von Schnee und Eis zu befreien. Tun Sie das nicht, riskieren Sie im besten Fall eine Busse und im schlechtesten Fall den Entzug des Führerscheins. Enteisen Sie die Scheibe auf keinen Fall mit heissem Wasser!

Tipp 6: Entfernen Sie den Schnee vom Dach.

Entfernen Sie allen Schnee auf dem Dach und auf der Motorhaube, bevor Sie losfahren. Sie riskieren sonst eine Busse. Während Sie das Eis von der Scheibe kratzen und den Schnee vom Auto wischen, dürfen Sie den Motor nicht laufen lassen!

Tipp 7: Transportieren Sie Snowboards nicht in der Fahrgastzelle.

Transportieren Sie Skis und Snowboards entweder auf dem Dach (Träger oder Box) oder nutzen Sie die spezielle Öffnung in der Lehne des Rücksitzes. Wie schwer die Skisausrüstung in Ihrer Dachbox maximal sein darf, steht im Fahrzeugausweis.

Tipp 8: Lassen Sie die Klimaanlage laufen.

Schalten Sie beim Losfahren die Heizung für die Heck- und die Frontscheibe sowie die Klimaanlage ein, denn die Klimaanlage entzieht der Luft Feuchtigkeit. Stellen Sie die Lüftung auf Aussenluft und nicht auf Umluft, damit trockene Aussenluft ins Auto gelangen kann.