Offenes Buch
Zürich, 29.11.2016

Halterauskünfte online, telefonisch und per SMS

Im Autoindex beziehungsweise Fahrzeugindex oder -register sind sämtliche zugelassenen Fahrzeuge des jeweiligen Kantons tagesaktuell erfasst. Da in der Schweiz Name und Adresse von Fahrzeughaltern bekannt gegeben werden dürfen, können diese Auskünfte anhand der Kontrollschildnummer postalisch, per E-Mail, Telefon, SMS oder online abgefragt werden.

Abfrage für verschiedene Arten von Kontrollschildern

In der Regel können über das Fahrzeugregister Informationen zu allen Kontrollschildern mit weissem, gelbem, blauem, grünem und braunem Hintergrund eingeholt werden. Keine Auskünfte gibt es zu Kontrollschildern, die deponiert, abgelaufen oder mit einer Auskunftssperre versehen sind.

Auskunftssperre

Personen, die die Bekanntgabe ihrer Daten verhindern möchten, können dies durch schriftliche Mitteilung beim Strassenverkehrsamt veranlassen. Die beantragte Sperrung wirkt sich auf sämtliche Kontrollschilder aus, die auf den Fahrzeughalter zugelassen sind. Über gesperrte Halterdaten wird nur in drei Fällen Auskunft erteilt, und zwar auf Basis eines schriftlichen und begründeten Gesuchs:

  • bei Unfällen gegenüber den Beteiligten,
  • bei Halterwechsel gegenüber dem neuen Halter
  • oder im Rahmen eines Verfahrens, wenn die abfragende Person ein ausreichendes Interesse geltend machen kann.

Eingrenzung der Abfragen-Anzahl

Um eine kommerzielle Nutzung der Halterauskünfte zu verhindern, können pro Abfrage je nach Kanton nur für eine oder für bis zu fünf Kontrollschildnummern innerhalb von 24 Stunden Auskünfte erteilt werden. In einigen Kantonen, zum Beispiel Baselland, Tessin und Wallis, gibt es kein Abfragelimit. Die Verwendung der Daten zu Marketingzwecken ist explizit untersagt. Auch die Weitergabe, die Vervielfältigung und der Vertrieb der übermittelten Daten sind verboten. Eine Zuwiderhandlung ist ein schwerer Verstoss gegen die gültigen Datenschutzbestimmungen der Schweiz und kann zu erheblichen Bussen führen.

Arten der Abfrage

Abgefragt werden können die Halterdaten je nach Kanton kostenlos oder gegen Gebühr in der Regel schriftlich per Post, telefonisch oder per Fax sowie in einigen Kantonen auch online und per SMS. Letzteres ist  in einigen Kantonen nur für weisse Kontrollschilder möglich. Eine Registrierung ist für eine SMS-Abfrage nicht notwendig. Die Gebührenhöhe ist von Kanton zu Kanton unterschiedlich.

Nutzung der Halterdaten

Halterauskünfte unterliegen einer Zweckbindung. Sie dienen lediglich zur Information in Strassenverkehrsangelegenheiten. So können etwa Fahrzeuge, die als gestohlen gemeldet wurden oder vor Ort keinem direkten Besitzer zugeordnet werden können, eindeutig identifiziert werden, was für Behörden und Versicherungen hilfreich sein kann. Auch für Privatpersonen oder -organisationen bietet die Halterauskunft Vorteile, vor allem bei der Aufdeckung von Unfällen und Schäden. Wird zum Beispiel im Rahmen einer Fahrerflucht das Kontrollschild des flüchtenden Fahrzeugs erkannt, lässt sich der Verursacher einfacher herausfinden. Auch bei Ordnungswidrigkeiten wie Parkieren vor Ausfahrten oder Blockieren von Fahrzeugen ist der Fahrzeughalter schnell ausfindig zu machen.

Da der Fahrzeugindex neben dem Namen des Halters auch Adressdaten preisgibt, wird eine direkte Kontaktaufnahme möglich. Sie wiederum ermöglicht eine private Klärung, ohne die Polizei oder je nach Situation einen Abschleppdienst verständigen zu müssen.