Frau in Bar benutzt ihr Smartphone

Neue Abos sind oftmals günstiger als ältere Abos oder bieten mehr Leistung, zum Beispiel ein grösseres Datenvolumen. Viele Kunden sind jedoch mit ihrem Telekom-Anbieter zufrieden und wollen diesen nicht wechseln. Kann man den Fünfer UND das Weggli haben? Also zu einem besseren Handy-Abo beim gleichen Anbieter wechseln? Tipp: die praktische Smart Mobile-App von Verivox zeigt die besten Handy-Abos für die persönliche Nutzung an.

In vielen Fällen ist der Wechsel des Abos beim eigenen Anbieter einfach möglich, so zum Beispiel per Telefon. Doch es gibt Einschränkungen, denn der Wechsel des Abos ist nicht immer möglich oder es fallen hohe Gebühren an. Jeder Anbieter kennt unterschiedliche Regeln.

Ralf Beyeler, Telekom-Experte Konsumenten-Portal Verivox

Jetzt passendes Handy-Abo finden!

  • Nutzt der Konsument ein altes Plus-Abo (abgeschlossen vor dem 23. Mai 2016), ist ein Wechsel auf ein neues Plus-Abo nicht möglich. Diese Kunden können erst auf ein neues Plus-Abo wechseln, wenn die Mindestvertragsdauer abgelaufen ist. Ein Wechsel auf eine andere Variante des alten Plus-Abos ist möglich.

    Für alle anderen Kunden gilt: Bei Salt können die Kunden immer spesenfrei auf ein Abo wechseln, bei dem die Grundgebühr höher ist als beim bisherigen Abo. Ist die Grundgebühr beim neuen Abo niedriger, so verrechnet Salt eine Gebühr. Der Kunde muss die Differenz zwischen der Abogebühr des bisherigen und des neuen Abos bis zum Ende der Vertragslaufzeit zahlen. Allerdings gilt ein Maximalbetrag von 1’000 Franken. Wurde ein 12-Monats-Abo ohne Gerät abgeschlossen oder der Vertrag vor dem 23. Mai 2016 abgeschlossen, beträgt der Maximalbetrag 100 Franken.

  • Bei Sunrise können die Kunden jederzeit spesenfrei auf ein anderes Handy-Abo wechseln. 

  • Kunden von Swisscom können jederzeit spesenfrei zu einem Abo mit höherer Grundgebühr wechseln.

    Will der Konsument allerdings zu einem Abo mit einer tieferen Grundgebühr wechseln, kostet dies in den ersten 12 Monaten nach Vertragsabschluss oder dem Abschluss einer Vertragsverlängerung 300 Franken. Anschliessend ist der Wechsel spesenfrei möglich.

    Eine weitere Sonderregelung gibt es für Kunden mit einem Abo der «Natel Infinity Plus»- und «Natel Infinity 2.0»-Familie, die auf ein anderes «Natel Infinity 2.0»-Abo wechseln wollen. Der Kunde kann frühestens sechs Monate nach der Aboumwandlung spesenfrei wechseln, wenn die Grundgebühr des neuen Abos niedriger ist. 

Weitere Informationen